Die GRÜNE JUGEND Bremen geht gestärkt aus der Landesmitgliederversammlung (LMV) der Bremer GRÜNEN. Die Mehrheit der Mitglieder der Bremer GRÜNEN stimmte am Samstag dem Antrag der GRÜNEN JUGEND zur Partizipation junger Menschen zu. Dieser sieht vor, dass mindestens eine Person unter 30 Jahren dem Landesvorstand der GRÜNEN Bremen angehören soll.

„Wir freuen uns sehr über diese Beschlusslage, die einen wichtigen Schritt im Kampf gegen die strukturelle Benachteiligung junger Menschen in politischen Ämtern darstellt“, sagte Amos Ferdinand Ziegs, Landessprecher der GRÜNEN JUGEND Bremen.

Nachdem der Antrag angenommen wurde, wurde der neue Landesvorstand gewählt. Mit der Wahl der 24 Jährigen Alexandra Werwath zur Landesvorstandssprecherin gehört dem neuen Landesvorstand, wie von der GRÜNEN JUGEND gefordert, nun eine Person unter 30 an. Britta Nowack, politische Geschäftsführerin der GRÜNEN JUGEND Bremen erklärt: „Mit Alexandra, die der GRÜNEN JUGEND angehört, hoffen wir auf eine progressive Politik der GRÜNEN in Bremen. Diese Wahl stärkt die junggrüne, feministische Stimme innerhalb des GRÜNEN Landesvorstandes und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.”